Autohaus Hanstedt
Autohaus Hanstedt
 
SliderImageSliderImageSliderImage
Im Rahmen der Infoveranstaltung, die gemeinsam mit der Samtgemeinde, der Initiative Klimawandel-Hanstedt-aktiv und mehreren Fachbetrieben im Geidenhof stattfand, konnten wichtige Fragen diskutiert und beantwortet werden.
 

Viele neue Erkenntnisse gewonnen!

Hanstedt. 06.06.2024. Der Alte Geidenhof in Hanstedt war gut gefüllt, als am Mittwochabend der Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus die Veranstaltung „Der Wechsel zur Wärmepumpe  – Fachbetriebe als Ansprechpartner“ eröffnete.

Prof. Dr. Heinke Schlünzen von der Initiative Klimawandel-Hanstedt-aktiv und Miriam Potyka, Klimaschutzbeauftragte der Samtgemeinde, hatten dazu eingeladen und fünf regionale Heizungsunternehmen als Ansprechpartner gewinnen können. Vor Ort waren die Betriebe Ernst Lützow und Kröger aus Hanstedt, Tschäpe Heizung-Sanitär aus Brackel sowie heimWatt aus Salzhausen und enerix aus Lüneburg.
 
- Werbung -
SliderImageSliderImage
 
Allesamt installieren sie Wärmepumpen und standen an diesem Abend mit ihrer Expertise den Interessierten für Fragen und Austausch zur Verfügung. Auch Impulsvorträge zu der Funktionsweise von Luft-Wasser-Wärmepumpen und zum Fortschritt der Samtgemeinde Hanstedt in Sachen kommunale Wärmeplanung gab es zu hören. Wie funktioniert überhaupt eine Wärmepumpe, wie sehen die Fördermöglichkeiten im Detail aus und weshalb lässt sich langfristig mit dem Einbau tatsächlich Geld sparen? Zusätzlich zeigte eine Postergalerie relevante Informationen zu den Fördermöglichkeiten für Wärmepumpen und vielen weiteren Themen.

Ganz kurz informierte Miriam Potyka auch über die kommunale Wärmeplanung der Samtgemeinde, für die seit kurzem auch ein Förderbescheid der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundes NKI vorliegt. Potyka rechnet für die Analyse, die durch ein Ingenieurbüro erarbeitet wird, etwa mit einer einjährigen Laufzeit. Es sei ein ergebnisoffener Prozess ohne vorherige Einschätzung, betonte die Klimaschutzbeauftragte aber auch. Die Umsetzung von Wärmenetzen könne dann ein nächster Schritt sein.
 
- Werbung -
SliderImageSliderImage
 
Die Veranstalter und Veranstalterinnen zeigten sich mit dem Abend sehr zufrieden: „Obwohl die Auftragsbücher der Betriebe gut gefüllt sind, haben Sie sich die Zeit für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger genommen. Das hat uns sehr gefreut", so Miriam Potyka, Heinke Schlünzen und Günther Meschkat. Und auch die Teilnehmenden konnten gegen Ende der Infoveranstaltung mit vielen neuen Erkenntnissen und jeder nützlicher Menge Informationen die Heimfahrt antreten.

Sowohl Klimawandel-Hanstedt-aktiv als auch die Samtgemeinde Hanstedt laden regelmäßig zu Informationsveranstaltungen rund um Klimaschutz und Klimaanpassung ein. Mehr Informationen gibt es auf klimawandel-hanstedt-aktiv.de und hanstedt.de.