Autohaus Hanstedt
Autohaus Hanstedt
 
SliderImageSliderImage
Landfrauen-Vortrag Mobbing
 
Alle Plätze waren belegt, als Jens Mollenhauer jetzt auf Einladung der LandFrauen Brackel-Hanstedt und der LandFrauen Auetal in den Geidenhof gekommen war.
 

Schwieriges Thema nahe gebracht

Hanstedt. 17.02.2024. Über ein vollbesetztes Haus freuten sich jetzt die beiden örtlichen LandFrauenvereine. Dabei ging es um Mobbing unter Kindern und die Frage, wie können Eltern und Großeltern ihre Kinder und Enkel stärken, wenn sie betroffen sind. Referent Jens Mollenhauer war auf Einladung der LandFrauen Auetal und der LandFrauen vom Verein Brackel-Hanstedt nach Hanstedt in den Geidenhof gekommen, um über dieses schwierige Thema zu diskutieren.
- Werbung -
SliderImageSliderImageSliderImage
 
Gewalt kann viele Gesichter haben, aber was genau ist Gewalt? Wie löst man am besten Konflikte? Können Worte ebenso verletzen wie Taten? Diesen Fragen wurde  versucht, im Laufe des Abends nachzugehen. "Mobbing ist kein Kavaliersdelikt", betonte der Referent.  Vielen Kindern fehle Zuneigung, Zärtlichkeit und Zeit. Nur wer sich selbst akzeptiere, könne auch weggehe,n ohne sich als Feigling zu fühlen. Mollenhauer sprach auch über die psychischen Folgen des Mobbings für den Betroffenen oder die Betroffene. Für die Teilnehmenden veranschaulichte er dies anhand einiger Beispiele. "Er hat uns dieses doch schwierige Thema nahe gebracht und klar gemacht, dass Respekt und Zivilcourage die Bedingung für eine Gesellschaft ohne Angst und Gewalt sind", so die LandFrauen und Gäste am Ende des informativen Abends.
 
SliderImageSliderImageSliderImage