Autohaus Hanstedt
Autohaus Hanstedt
 
Heide Himmel Skywalk
Heide Himmel Skywalk
 
Wildpark-Geschäftsführer Alexander Tietz (links) eröffnet mit Bauleiter Helmut Mühlbauer und Maskottchen „Elli“ den Skywalk Tigerblick, der ab sofort für Besucher des Baumwipfelpfades Heide Himmel begehbar ist. Foto: Wildpark Lüneburger Heide
 

Nervenkitzel im Heide Himmel

Skywalk Tigerblick eröffnet
 
Hanstedt-Nindorf. 21.03.2024. Der Baumwipfelpfad „Heide Himmel“ am Wildpark Lüneburger Heide in Hanstedt-Nindorf ist mit seinem Aussichtsturm und einzgartigem Fernblick über die Lüneburger Heide schon lange ein Wahrzeichen der Region. Jetzt ist der höchste Baumwipfelpfad Norddeutschlands um eine Attraktion reicher - und zwar um eine mit Nervenkitzel: Wildpark- Geschäftsführer Alexander Tietz hat heute (19. März 2024) den „Skywalk Tigerblick“ eröffnet. Die acht Meter lange gläserne Aussichtsplattform ragt in 20 Metern Höhe in den ...
 
- Werbung -
SliderImageSliderImage
 
Boden und Wände der Aussichtsplattform sind aus Glas und
... Wildpark hinein und bietet einen traumhaft schönen 360-Grad-Rundumblick über die Baumwipfel in das Tigergehege und bis in die Lüneburger Heide hinein. Auch wenn das Begehen des Skywalks ein völlig sicheres Erlebnis ist - ein wenig schwindelfrei sollte man schon sein, denn Boden und Seitenwände sind aus klarem Glas und vermitteln den Besucher und Besucherinnen das Gefühl, über den Dingen zu schweben. Wie der Bauwipfelpad, ist auch der Skywalk natürlich barrierefrei.

Gebaut wurde der sieben Tonnen schwere Skywalk mit Gesamtkosten in Höhe von 140.000 Euro vom allgäuer Unternehmen Biedenkapp, das vor rund fünf Jahren bereits den „Heide Himmel“ errichtet hatte. Zehn Tage waren Bauleiter Helmut Mühlbauer und seine Mitarbeiter im Norden und haben die ...
 
- Werbung -
SliderImage
 
... Plattform zusammengebaut und am bestehenden Baumwipfelpfad montiert. „Wir haben uns sehr gefreut, dass wir das Team wieder bei uns begrüßen durften. Helmut Mühlbauer und seine Männer haben wie gewohnt tolle Arbeit geleistet. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis und der Qualität des Skywalks“, sagt Alexander Tietz. Beim gemeinsamen Abend mit „Kasspatzen“ (Käsespätzle) gab es dann auch viel über die Erfolgsgeschichte des Heide Himmels zu erzählen.