Autohaus Hanstedt
Autohaus Hanstedt
 
JHV Feuerwehr Marxen 2024
JHV Feuerwehr Marxen 2024
 
Die Geehrten und Beförderten mit dem stv. Samtgemeindebürgermeister Gerhard Schierhorn (li.), Gemeindebrandmeister Arne Behrens (2.vli.), Ortsbrandmeister Marc Borchers (3.v.re.) und dem stv. Kreisbrandmeister Sven Wolkau (re.). Fotos: Pressestelle FW SG Hanstedt
 

Guter Personalstand in Marxen

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr gab es auch zahlreiche Ehrungen und Beförderungen
 
Marxen. 14.01.2024.  Zahlreiche Ehrungen und Beförderungen sowie Wahlen standen im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Marxen, zu der sich die Mitglieder in der Fahrzeughalle trafen. Ortsbrandmeister Marc Borchers konnte, neben zahlreichen Mitgliedern der aktiven Wehr, der Altersabteilung und des Fördervereins, den stellvertretenden Samtgemeindebürgermeister Gerhard Schierhorn, den stellvertretenden Kreisbrandmeister Sven Wolkau sowie Gemeindebrandmeister Arne Behrens begrüßen.

In seinem Jahresrückblick berichtete Borchers von einem weiterhin sehr guten Personalstand der Feuerwehr Marxen: Stand 31.12.2023 engagierten sich 67 aktive Mitglieder, zwölf Alters- und Ehrenmitglieder, 20 Kinder in der Kinderfeuerwehr sowie 19 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr. Insgesamt verfügt die Wehr Marxen damit über stolze 118 Mitglieder. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Peter Riecken gab einen Überblick über die Einsätze: Die Wehr Marxen wurde 2023 zu insgesamt 45 Einsätzen gerufen. Diese schlüsselten sich in 23 Hilfeleistungseinsätze, vier Brandeinsätze und 18 Einsätze der Helfer-vor-Ort Gruppe auf. Ein schwerer Verkehrsunfall zwischen Marxen und Ramelsloh, der Brand einer Scheune in Asendorf sowie ein Einsatz mit dem Deichverteidigungszug der Landkreisfeuerwehr beim Hochwasser im Heidekreis werden dabei besonders in Erinnerung bleiben. Weiterhin berichtete Riecken von zahlreichen Lehrgängen, in denen sich die Mitglieder im vergangenen Jahr fortbildeten.

Gemeindebrandmeister Arne Behrens überbrachte die Grüße aus der Samtgemeindefeuerwehr und gab einen Abriss zu den Geschehnissen des Feuerwehrjahres 2023. Anschließend durfte er zahlreiche Beförderungen ...
 
- Werbung -
SliderImageSliderImage
 
... aussprechen: Ben Warnecke, Jonas Hinrichs, Tristan Carlos Meyer, Marvin Scharfenort, Alexander Scharpff, Ben Thiemann und Ingo Bodtke beförderte er zu Oberfeuerwehrmännern. Mit Frieda Rautert, Sina Michelle Prusko, Celine Grage, Angie Fleischmann und Ann-Jolie Balck vergab er gleich fünfmal den Dienstgrad Feuerwehrfrau.

Auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Sven Wolkau kam nicht mit leeren Händen nach Marxen: Nach einem kurzen Jahresbericht ehrte er Georg Mickel-Garbers für 40-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Bernd Meyer ist seit 25 Jahren dabei und erhielt hierfür die entsprechende Ehrennadel.

Bei den Wahlen gab es folgende Ergebnisse: Neu in das Amt des Jugendwartes wurde der bisherige stellvertretende Jugendwart Jonas Beutel gewählt. Er übernahm das Amt von Lara Prauß, die das Amt nach elf erfolgreichen Jahren abgab. Neue stellvertretende Jugendwartin ...
 
JHV FW Marxen 2024
JHV FW Marxen 2024
 
Die Geehrten Georg Mickel-Garbers (3.v.li) und Bernd Meyer (3.v.re) mit v.li. dem stv. Ortsbrandmeister Peter Riecken, dem stv. Kreisbrandmeister Sven Wolkau, Ortsbrandmeister Marc Borchers und Gemeindebrandmeister Arne Behrens. Foto: Pressestelle FW SG Hanstedt.
 
... wurde Emelie Buntrock. Angie Fleischmann übernimmt das Amt des scheidenden Schriftwartes Bernd Meyer, der das Amt stolze 19 Jahre innehatte. Zeugwart bleibt Thorsten Lembcke. Marek Schnepel wird weitere drei Jahre das Amt des Funkwartes innehaben.

Der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Gerhard Schierhorn zeigte sich beeindruckt vom guten Personalstand, von der jungen Altersstruktur und der Breite der Wehr: „Wenn man sich die Bandbreite der Wehr Marxen mit der Kinderfeuerwehr, der Jugendfeuerwehr, der aktiven Wehr und der HvO-Gruppe ansieht, sucht das Seinesgleichen!“, so Schierhorn. Er berichtete von den aktuellen Beschlüssen der Samtgemeinde. So steht u.a. der Bau von drei neuen Feuerwehrgerätehäusern an, für die je die Grundstücke gekauft und die Planungsprozesse angeschoben werden konnten.
 
- Werbung -
SliderImageSliderImage