Autohaus Hanstedt
Autohaus Hanstedt
 
Feuerwehr Nindorf
Feuerwehr Nindorf
 
Symbolische Schlüsselübergabe: v.l. Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus, Ortsbrandmeister Claus Szczesinski und Gemeindebrandmeister Arne Behrens sowie der Vorsitzende des SG Feuerschutzausschuss Günter van Weeren. Fotos: Pressestelle FW SG Hanstedt
 

Feierliche Fahrzeugübergabe in Nindorf

Neues Tragkraftspritzenfahrzeug für die Feuerwehr Nindorf

Nindorf. 30.05.2024. Zur feierlichen Übergabe hatten sich zahlreiche Gäste aus dem Ort und der Wehr eingefunden. Ortsbrandmeister Claus Szczesinski begrüßte Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus, Gemeindebrandmeister Arne Behrens, den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Sebastian Seier sowie Mitglieder aus der Verwaltung dem Samtgemeinderat und dem Samtgemeindekommando. Die weiteste Anreise von der Insel Rügen, hatte eine Abordnung der Partnerfeuerwehr Sagard.

Bevor Gemeindebrandmeister Behrens den symbolischen Schlüssel an den Ortsbrandmeister übergab, hatte Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus noch eine Überraschung im Gepäck. Für das besondere Engagement bei der Beschaffung der neuen Fahrzeuge in der Samtgemeindefeuerwehr erhielt Behrens als Dank einen Präsentkorb von der Samtgemeinde ausgehändigt.
 
- Werbung -
SliderImageSliderImage
 
Das bisher in Nindorf stationierte Einsatzfahrzeug auf VW LT Fahrgestell war deutlich in die Jahre gekommen und entsprach nicht mehr den aktuellen Anforderungen. "Mit dem neuen Fahrzeug sind wir für die nächsten Jahre zur Abarbeitung unserer Aufgaben gut aufgestellt. Mit zahlreichen Übungsdiensten haben wir uns schon mit dem Fahrzeug vertraut machen können. Bei den Planungen konnten wir die Ausstattung des neuen Fahrzeuges an unsere Bedürfnisse perfekt anpassen," so Ortsbrandmeister Szczesinski.                                                                                    
 
- Werbung -
SliderImageSliderImage
 
Neues Einsatzfahrzeug Feuerwehr Nindorf
Das 7,5t Fahrgestell wurde von der Firma MAN und der Aufbau von der Firma Adik gefertigt. Das Fahrzeug  erfügt über einen 500l fassenden Wassertank. Vier Atemschutzgeräte sind im Fahrzeug untergebracht, zwei Geräte können schon im Mannschaftsraum während der Anfahrt angelegt werden. Neben einem pneumatischen Lichtmast wurden noch weitere Sonderausstattungen im Fahrzeug installiert.

Die Samtgemeinde Hanstedt übernahm die Finanzierung des Fahrzeuges. Einige Sonderausrüstungen wurden durch die Förderer der Feuerwehr ermöglicht. Ortsbrandmeister Szczesinski bedankte sich bei der Samtgemeinde und den Förderern, die die Beschaffung dieses Fahrzeuges ermöglicht hatten.