Autohaus Hanstedt
Autohaus Hanstedt
 
Damenkönigin Hanstedt 2024
Damenkönigin Hanstedt 2024
 
So sieht ein glückliches Schützentrio aus: Damenkönigin Elsbeth Arnold (Mitte) mit ihren Adjutantinnen Birgit Schröder (links) und Erika Isernhagen.
 

Doppelkrone für Elsbeth Arnold

Hanstedt. 16.04.2024. Während der Woche steht sie bei EDEKA Conrad hinter der Fleischtheke und hat für ihre Kunden häufig einen flotten Spruch auf den Lippen. Am Wochenende setzt sie die Königskrone auf und begleitet ihren König Swen Bargmann zu den verschiedensten Pflichtterminen eines Schützenkönigs. Jetzt hat sich Elsbeth Arnold aber auch noch ihren eigenen Titel geholt: Am Wochenende bezwang sie den Vogelrumpf mit dem elften Schuss und ließ Yvonne Schröder, Mitanwärterin auf den Damenköniginnentitel, hinter sich.
 
- Werbung -
SliderImageSliderImage
 
"Ich freue mich so", nahm sie nach dem Wettkampf die vielen Glückwünsche entgegen. Die Frohnatur Elsbeth Arnold gehört neben dem Schützenverein auch den Heideperlen an: einer lustigen Fußtruppe, die beim Hanstedter Faslamsumzug jedes Jahr mit ihren fantasievollen Kostümen für Begeisterung sorgt. Gerne erkundet sie in ihrer Freizeit die Umgebung mit dem Fahrad, ihren Urlaub verbringt sie meist auf Sylt. Bereits im dritten Jahr versuchte Elsbeth Arnold den Vogelrumpf zu strecken: "Jetzt hat es endlich geklappt", freute sie sich. Mit ihren Adjutantinnen Birgit Schröder und Erika Isernhagen wünscht sie sich nun ganz viel Spaß für das Ehrenjahr: "Wir werden die Zeit genießen."
 
 
- Werbung -
SliderImage
 
Den Vogelkopf hatte zunächst Griet Schröder abgeschossen, den Schwanz holte sich auch Elsbeth Arnold, den Apfel schoss Neumitglied Susanne Weinrebe, das Zepter brachte Marietta Tolzin zu Fall, die beiden Flügel wurden von den Adjutantinnen Erika Isernhagen (Silberflügel) und Birgit Schröder (Goldflügel) erlegt.

Über die Ehrenscheibe zum 50-jährigen Bestehen der Damengruppe im Hanstedter Schützenverein, die von der vorherigen Damenkönigin Griet Schröder gestaltet wurde (Hanstedt Online berichtete) freute sich Erika Isernhagen. Die Königinnadel errang Marietta Tolzin und den ersten Platz beim Preisschießen sicherte sich Jutta Ehrhorn. Auffällig sei gewesen, so beschrieb Präsident Peter Ehrhorn bei der Siegerehrung den Nachmittag, dass sämtliche Vogelteile mit 34 bis 72 Schüssen abgeschossen wurden: "Aber wenn man gut schießen kann und besonderen Ehrgeiz hat, dann kann man den Rumpf auch mit nur elf Schüssen niederstrecken."