Autohaus Hanstedt
Autohaus Hanstedt
 
X-durch-Y Veranstaltung
X-durch-Y Veranstaltung
 
Die Brackeler Bürgerinitiative X-durch-Y beteiligt sich auch an der bundesweiten Protestaktion am Samstag, den 2. März. Andreas Garbers, Jens Lübberstedt, Christian Deppner, Peter Gerdau und Uli Gerdau rufen alle Bürgerinnen und Bürger aus Brackel und Thieshope zur Teilnahme an der Veranstaltung auf.
 

Bürgerbahn statt Größenwahn

Bundesweite Protestaktion am 02.03.2024 - Brackeler BI mischt auch mit
 
Brackel. 27.02.2024.  30 Bürgerinitiativen aus ganz Deutschland haben sich inzwischen in dem Aktionsbündnis Bahn Bürgerinitiativen Deutschland (ABBD) vernetzt, um sich für eine vernünftige Verkehrspolitik und eine Bürgerbeteiligung auf Augenhöhe einzusetzen. Unter dem Motto "Bürgerbahn statt Größenwahn" ruft das Aktionsbündnis am kommenden Samstag, den 2. März zu einem bundesweiten Protesttag auf. Natürlich auch dabei: Die Brackeler Bürgerinitiative X-durch-Y, die sich seit Jahren gegen die Trassenplanung der Deutschen Bahn entlang der Autobahn 7 einsetzt und im Dialogforum Schiene Nord - gemeinsam mit Bund, Bahn, dem Land Niedersachsen und dem Projektbeirat - intensiv an der Ausbaulösung Alpha-E mitgewirkt hat.
- Werbung -
SliderImageSliderImage
 
"Wir müssen mit unserem Protest am Ball bleiben. Die Neubauplanung der Deutschen Bahn ist nicht vom Tisch. Die Bahn plant lustig weiter", betont Christian Deppner, Sprecher der Brackeler BI. Der bundesweite Protesttag am kommenden Samstag bietet dazu Gelegenheit und wird zweifelsfrei auch in der Vorstandsetage der Deutschen Bahn wahrgenommen. Deppner und seine BI-Mitstreiter fordern alle Menschen aus Brackel und Thieshope am Samstag zum Mitmachen auf. Auch für die beiden Dörfer steht viel auf dem Spiel: "Wir alle zusammen müssen wir laut und sichtbar sein", motiviert Deppner deshalb.

In Brackel startet die Protestveranstaltung um ca. 18 Uhr in der Festhalle. Um deutlich zu machen, wie sehr die Bauplanungen der Deutschen Bahn an den Interessen der Menschen vorbei gehen können, wird in der Festhalle der Dokumentarfilm "Das trojanische Pferd" von Klaus Gietinger gezeigt. Der Film beschreibt das Projekt Stuttgart 21, das inzwischen als das größte Betrugsprojekt deutscher Ingenieursgeschichte beschrieben wird und sich nicht nur zum teuersten, sondern auch zum gefährlichsten Bahnhof aller Zeiten entwickelt.
 
- Werbung -
SliderImageSliderImage
 
Am Nachmittag startet das bundesweite Aktionsprogramm bereits in Ramelsloh. Auf dem Parkplatz EDEKA Knolle lädt die BI Y-Monster ab 16 Uhr zu einer großen Kundgebung ein. Auf dem Podium werden mit Svenja Stadler (MdB), Michael Grosse-Brömer (MdB), Dr. Bernd Althusmann (MdL), Jan Bauer (MdL) und Landrat Rainer Rempe Gäste aus der Landes- und Bundespolitik erwartet. Dr. Peter Dörsam wird als Sprecher des Projektbeirates Alpha-E helfen, die Aussagen einzuordnen.

"Natürlich fahren wir von X-durch-Y vor unserer eigenen Veranstaltung auch nach Ramelsloh", so Christian Deppner. Treffpunkt ist um 16 Uhr auf dem Dorfplatz neben dem Feuerwehrhaus. Anmeldungen zuur Mitfahrt bei Uli Gerdau (0151/20104185) oder bei Andreas Garbers (0171/1770815) oder bei Christian Deppner (0151/18377619).

 
Programm der BI Y-Monster am 02.03.24 ab 16 Uhr auf dem Knolle EDEKA-Parkplatz, Ohlendorfer Str. 3, 21220 Seevetal GT Ramelsloh

INFOPOINT: Eröffnung der BI-Dauerausstellung zu Streckenvarianten, aktuellen Entwicklungen und Hintergrundinformationen.

BÜRGERBAHN: Fahren Sie mit unserer Bürgerbahn den Größenwahn einer Neubauplanung ab. Es werden Geldmengen, Erdbewegungen, Dauerbaustellen präsentiert.
Echter Nahverkehr: Die Bürgerbahn holt außerdem Gäste aus Ohlendorf um 15:45 Uhr an der Bushaltestelle “Zum Buchwedel” ab.

JAHRMARKT DES GRÖSSENWAHNS: Was passiert, wenn man gegen Bürger plant? Erleben Sie spielerisch mit der ganzen Familie beispielsweise „VariantenDschungel“, „TrassenYenga“, „TraumtänzerAngeln“, „DickeHoseDose“ oder die “GeldSpieltKeineRolle”-Kapitalausgabe.

WÜNSCHEWAND: An der “Wünschewand” sammelt die BI Y-Monster Ihre Wünsche an Bahn und Politik nach einem sinnvollen und ressourcenschonenden Bahnverkehr, einen transparenten Prozess, eine realistische Planung – Einfach alles, was Ihnen einfällt. Die „Wand“ wird direkt im Anschluss an die Versammlung gemeinsam verpackt und dem Bundes-Verkehrsministerium zugestellt.

VERZEHR: Außerhalb der offiziellen Versammlungsfläche bieten Ihnen die Mitglieder der
BI Y-Monster einen kleinen Snack und Getränke an.

PARKEN: Ordner der Bürgerinitiative leiten Sie zu den ausgewiesenen Parkflächen vor Ort.