Autohaus Hanstedt
Autohaus Hanstedt
 
Pakete fürs Leben Edeka Conrad
Pakete fürs Leben Edeka Conrad
 
Am Samstag, den 9. Dezember packen die Hanstedter Pfadfinder bei Edeka Conrad Pakete für hilfsbedürftige Menschen in Bulgarien. Foto: Archiv
 

"Pakete fürs Leben" bei Edeka Conrad

Aktion mit den Pfadfindern der FeG Hanstedt
 
Hanstedt. 04.12.2023. Von heute an bis zum Samstag, den 9. Dezember gibt es wieder die Möglichkeit, bei EDEKA Conrad, Winsener Straße 36 in Hanstedt, bedürftige Menschen in Bulgarien zu unterstützen. Es steht eine Spendenbox für Barspenden bereit. Der EDEKA-Markt hat Montag bis Samstag von 7 bis 20 Uhr geöffnet. Am Samstag werden „Pakete zum Leben“ mit den Hanstedter Pfadfindern "Die Hanstedter Heidschnucken" in der Zeit von 9 bis 15 Uhr vor dem Markt gepackt.

Ein „Paket zum Leben“ enthält Grundnahrungsmittel nach einer festen Vorgabe (Öl, Mehl, Zucker, Multivitamintabletten, Reis und Nudeln) im Wert von ca. 15 Euro. Für viele Empfänger der „Pakete zum Leben“ ist es eine Versorgung, die dankbar angenommen wird. Bulgarien ist eines der armen Länder der Europäischen Union und die Schere zwischen arm und reich wird immer größer. Besonders hart trifft es Menschen am Rande der Gesellschaft wie Rentner, Arbeitslose, Romafamilien, Witwen und Waisen. Durch Corona und ...
 
- Werbung -
SliderImageSliderImage
 
... den Ukrainekrieg hat sich die Situation noch verschlechtert.  Die Kosten für Grundnahrungsmittel und Energie, vor allem für Treibstoff, sind genau so hoch wie in Deutschland, teils sogar höher. Das Sozial- und Gesundheitswesen entwickelt sich nur sehr langsam. Viele Menschen sind nicht krankenversichert. Trotz etlicher Investitionen, vor allem in die Infrastruktur, tritt die wirtschaftliche Entwicklung auf der Stelle. Die Not der Landbevölkerung ist groß.

Die Auslandshilfe der Freien evangelischen Gemeinden Norddeutschland (FeGN) hat es sich zur Aufgabe gemacht, notleidende Menschen in Bulgarien zu unterstützen. Zweimal jährlich fährt ein LKW-40-Tonner mit Hilfsgütern nach Sliven in Bulgarien. Besonders benötigt werden Inkontinenzmaterial und gut erhaltene Schulranzen. Kontakt: Karin Bruns, Tel. 04172/245464 oder 0152 0173 8592.
 
- Werbung -
SliderImageSliderImage